logo

MARA e.V.

HOME

фото Ausstellung - Land ohne Bilder

Ausstellung - Land ohne Bilder

БЕЛ

Liebe Mitglieder & Freunde des Vereins MARA wir laden Sie sehr herzlich ein zur Eröffnung der Wanderausstellung:

Wriezen 7. - 10. Juni (11:00 Uhr)
Seelow 13. - 17. Juni (14:00 Uhr)
Altfriedland 25.Juni - 13.August (15:00 Uhr)

Die Fotoausstellung dokumentiert in beeindruckenden Aufnahmen die Entwicklung in Belarus seit dem Sommer 2020. Sie verdankt sich der Courage der Bürgerschaft, die Unrecht und Unfreiheit nicht hinnimmt, sondern gewaltfrei, kreativ und beharrlich für bürgerliche Freiheitsrechte eintritt.

Der im Vorjahr gegründete Verein MARA begleitet die belarussische Exilgemeinde und hat sich vom Mut dieser Bürgerinnen und Bürger anstecken lassen. Mit den aus Belarus heraus gebrachten Bildern wurde diese Ausstellung, unterstützt von der Landeszentrale, konzipiert.

An den Gymnasien in Wriezen und Seelow haben sich Lehkräfte, Schülerinnen und Schüler intensiv mit den Hintergründen beschäftigt und führen als Scouts durch die Ausstellung.

Die Stadt Wriezen lädt zur Eröffnung in den Ratssaal ein. Beides verleiht der Ausstellung Kraft und Glanz. Wir sind sicher: es braucht zu allen Zeiten den Mut der Bürgergesellschaft.

Ein kleiner Imbiss lädt zu Austausch & Stärkung ein.

Mit freundlichen Grüßen,

Vorstand MARA e.V.


Landeszentrale

Unterstützt von der Landeszentrale


Land ohne Bilder

Es gibt keine Bilder mehr.

Nicht von den Bürgern auf den Straßen, den Versammlungen und Demonstrationen. Nicht von den Theatern, den Künstlern, Studenten und Schülern, den Arbeitern in den Fabriken und den Angestellten in Kliniken. Nicht von Journalisten, Reportern und vielfältigen Zeitungsständen.

Es gibt seit über einem Jahr keine freien unzensierten Nachrichten. Internetseiten sind abgeschaltet, Redaktionen geschlossen, Redakteure verhaftet, Theater aufgelöst, Studentenvertretungen verboten, Austauschprogramme abgesagt, in großer Zahl von Universitäten und Schulen verwiesene Studenten und Gymnasiasten. Über 1.200 Urteile wurden gefällt, um die Meinungs- und Versammlungsfreiheit zu unterdrücken. Die Weitergabe von Bildern und Nachrichten im Land und aus dem Land wird erschwert, als Spionage verfolgt und sehr hart bestraft.

Geblieben sind zur Schau gestellte Härte und Macht: leere Plätze inmitten der Städte, Leerstellen inmitten der Presse- und Medienlandschaft, eingeschränkte Programme der Theater, Clubs, Bildungseinrichtungen und Verbände.

Und arrangierte Propaganda: unpolitische Landschaft und Trachtengruppen, Aufmärsche der Polizei und der Armee, inszeniertes Nachtleben in den großen Städten.

Hier aber sind die Bilder. Unter großem Risiko und mit viel Mut aufgenommen und gespeichert. Bilder von der jetzigen Normalität mit dem verstörenden Nebeneinander von Lebensfreude und Gewalt, Niedergeschlagenheit und Mut. Uns übergeben, um sie zu zeigen und so dem wunderbaren Land, den dortigen Ereignissen und seinen Menschen ein Gesicht zu geben. Mit Ansichten und Geschichten.

Wer sich diese Bilder anschaut, wird angesprochen, zuweilen angeschrien und manchmal angeschwiegen. In jedem Fall berührt. Belarus – ein wunderbares Land. Schau hin!

Details:

Eine Wanderausstellung ist mobil und geht dorthin, wo Menschen begegnen. Sie kann dem Ort und den erwarteten Besuchern in ihrem Umfang und in ihrer Ausrichtung angepasst werden.

Sie kann klein beginnen und wachsen bzw. sich verändern. Sie kann auf Raum- und Lichtverhältnisse vor Ort angepasst werden.

Es eignen sich sowohl Staffeleien verschiedener Größe, Stellwände als auch Gegegbenheiten vor Ort. Die Materialien sollten belastbar und langlebig sein (Aluminium, Kunststoff).

Bildauswahl und Aufbau können im Monat zuvor vorbereitet und abgestimmt werden. Eine Vertiefung für Helfer ist möglich, um Ausstellungsbegleiter zu gewinnen. Dazu braucht es ein oder zwei Treffen um das Wissen weiter zu geben.

Sie verweilt jeweils eine Woche vor Ort. Die Eröffnung kann mit Gästen gestaltet und medial begleitet werden. Der Abschluss bietet die Möglichkeit eines Gesprächs zur Reflexion.

Bilder können abgegeben werden an Veranstalter, Schulen und Unterstützer. Es besteht die Möglichkeit, sie zu signieren, zu verschenken, zu versteigern.

Planung der Orte:

Wriezen 7. - 10. Juni

Seelow 13. - 17. Juni

Altfriedland 25.Juni - 13.August

Bildumfang:

20 große Bilder, ergänzbar durch kleinere Motive

Themen:

Land & Menschen – Wahl 2020 – Fälschung – Proteste – Repression


Краіна без малюнкаў

Няма мітынгаў і дэманстрацый, намя проста нікога на вуліцах. Няма тэатраў, мастакоў, студэнтаў, вучняў. Няма рабочых на фабрыках і дактароў у паліклініках. Няма журналістаў, рэпарцёраў, няма сапраўдных артыкулаў без цэнзуры.

Не працуюць сродкі массавай інфармацыі, закрываюцца Інтэрнэт-сайты, арыштоўваюцца рэдактары, распускаюцца тэатры, забараняюцца студэнцкія саюзы, ліквідуюцца дабрачынныя арганізацыі, адмяняюцца праграмы абмену, вялікая колькасць студэнтаў і старшакласнікаў выключаецца з універсітэтаў і школ. Людзі з'язджаюць за мяжу. Больш за 1200 прысудаў былі вынесены ў мэтах падаўлення свабоды меркавання і свабоды сходаў. Распаўсюджванне праўдзівай і незалежнай інфармацыі ў краіне і за яе межамі пераследуецца як тэрарызм і караецца вельмі сурова.

За кошт жорскасці і сілы, з-за страху і хлусні засталася ўлада, а разам з ёй засталіся пустыя плошчы гарадоў, пустыя месцы ў прэсцэнтрах медыяландшафту, абмежаваныя праграмы тэатраў, клубаў, навучальных устаноў і асацыяцый.

Прапаганда робіць сваю справу, паказваючы па тэлебачанні няўдалыя і ілжывыя інсцэніроўкі з запрашэннем касцюміраваных груп, ліпавыя дасягненні ва ўсіх магчымых сферах жыцця, пры гэтым смачна крытыкуючы заходнія краіны і іх каштоўнасці.

Але вось фотаздымкі. Яны зроблены і захаваны з вялікай рызыкай і з вялікай доляй адвагі. Вобразы цяперашняй нармальнасці з трывожным супрацьпастаўленнем радасці жыцця і гвалту, дэпрэсіі і мужнасці. Перададзены нам, каб паказаць іх, і такім чынам даць аблічча цудоўнай краіне, тым падзеям і яе людзям. Людзям з поглядамі і гісторыямі.

З кожным, хто глядзіць на гэтыя творы, яна размаўляюць - часам крычаць, а часам маўчаць. Але ва ўсякім разе кранаюць. Беларусь - цудоўная краіна. Паглядзіце!

Bitte unterstützen Sie uns

Spenden

Kontakt

Schreib uns

Unsere Seite verwendet Cookies. Klicken Sie auf "OK", wenn Sie einverstanden sind- Datenschutz.
OK